Generationswechsel im SPD-Ortsverein Münzenberg

Veröffentlicht am 13.03.2017 in Presse
 

Alter und neuer SPD-Chef

Im Rahmen der zurückliegenden Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Münzenberg teilte der bisherige SPD-Parteichef Manfred Tschertner den anwesenden Mitgliedern mit, dass er sich entschieden habe, nicht mehr für dieses Amt zu kandidieren. Der Vorstand schlug der Mitgliederversammlung vor, den bisherigen Schriftführer Markus Herrmann zum neuen Vorsitzenden des Ortsvereins zu wählen. Dieser Empfehlung folgten die Mitglieder einstimmig. Herrmann zeigte sich sehr erfreut über das entgegenbrachte Vertrauen und bedankte sich beim scheidenden Vorsitzenden für sein Engagement in den vergangenen 12 Jahren in diesem Amt.

Im Vorfeld der Vorstandwahlen berichtete der scheidende Vorsitzende Tschertner über Aktivitäten und Veranstaltungen der Münzenberger SPD des vergangenen Jahres, die zum einen durch zahlreiche Vorstandssitzungen, Teilnahme an Delegierten­versammlungen, Klausurtagungen, Ideensitzungen, Fraktions- und Stadtverordneten­sitzungen, Ausschuss- und Ortsbeiratssitzungen mitgestaltet wurden und dankte allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für ihr dafür eingesetztes Engagement.

Besonders hervor gehoben waren die wie immer gelungenen obligatorischen Schlachtfestveranstaltungen mit Beteiligung politischer Prominenz. Trotz des schlechten Wetters konnte auch der Gedenkmarsch anlässlich der Reichspogromnacht in Gambach als gelungene Veranstaltung verbucht werden. Es waren erfreulich viele Menschen der Einladung gefolgt, die Geschehnisse dieser Nacht durch Erläuterungen von Hagen Vetter nachzuvollziehen.

Fraktionsvorsitzender Harry Prockl berichtete danach über die Arbeit des vergangenen Jahres im Stadtparlament. „Die SPD-Fraktion bleibt die aktive und treibende Kraft“, so seine zentrale Aussage. „Obwohl festgestellt werden muss, dass etliche Anträge in der Stadt ruhen, werden die Sozialdemokraten nicht müde die Stadt Münzenberg für ihre Bürgerinnen und Bürger weiter voran zu bringen und dementsprechend mit zu gestalten. Dies wird sich u.a. in den Schwerpunkten 2015 widerspiegeln. Für uns ist das Thema Haushaltskonsolidierung ein Prozess, den wir permanent begleiten werden. Darüber hinaus werden wir uns im Jahr 2017 intensiv mit den Themen Tourismusentwicklung, Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen, Brandschutz und interkommunale Zusammenarbeit beschäftigen.“

Im Anschluss erläuterte Kassenwart Hagen Vetter die finanzielle Situation des Ortsvereins, die ein solides Ergebnis aufzeigt. Die Kassenprüfung ergab keinerlei Beanstandungen, sodass dem Antrag auf Entlastung des Kassierers und des Gesamtvorstandes einstimmig gefolgt wurde.

Aus dem Kreistag berichtete Rudi Haas über die aktuellen Entwicklungen, bevor die neue Kreisbeigeordnete des Wetteraukreises Frau Stephanie Becker-Bösch über ihre Tätigkeit im neuen Amt berichtete. Hierbei ging sie auf den Bereich der frühkindlichen Kinderbetreuung, das Thema der Flüchtlingsunterbringung und –integration sowie ihre Aufgaben als Dezernentin für das Jobcenter ein.

Tschertner bedankte sich für das Engagement und die intensive Diskussion bei Frau Becker-Bösch im Namen der Versammlung mit einem Präsent.

Im Vorfeld der dann anstehenden Vorstandswahlen hatten zwei Mitglieder mitgeteilt, dass sie nicht mehr für ein Amt im Vorstand zur Verfügung stehen. Tschertner bedankte sich bei Wolfgang Effinger und Horst Metzger für die jahrelange konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Vorstand und bedauerte, sie aus dem Vorstand verabschieden zu müssen. Tschertner selbst teilte mit, dass er sich zwar aus dem Vorsitz zurückziehen wolle, aber weiterhin für ein Amt im Vorstand zu Verfügung stehe.

Die anschließenden Wahlen zum Vorstand ergaben folgende Ergebnisse, die alle einstimmig erfolgten: Neuer Vorsitzender ist Markus Herrmann, seine Stellvertreter Manfred Tschertner und Harry Prockl. Kassenwart Hagen Vetter, Pressesprecher Marcel Linke, Schriftführer Sabine Keck. Die Beisitzerinnen Sabine Vetter und Andrea Trivilino, Beisitzer: Michael Brückel, Rudi Haas, Karl-Heinz Schneider und Wolfgang Stückrath. Als Kassenprüfer wurden Manfred Müller und Haris Laspoulas gewählt. 

Herrmann zeigte sich sehr erfreut über die Zusammensetzung des neuen Vorstandes. „Hier haben wir eine hervorragende Mischung aus erfahrenen Mitglieder und jungen Menschen, die frischen Wind in den Vorstand bringen. Damit sind wir bestens für die anstehenden Aufgaben gerüstet.“ so Herrmann

Im Rahmen einer Diskussionsrunde wurde noch die zurückliegende Bürgermeisterwahl analysiert und gemeinsam mit dem Kandidaten überlegt, welche Schlüsse für künftige Wahlen gezogen werden können. Hier bedankte sich Herrmann bei Harry Prockl für sein Engagement für die Münzenberger SPD.

Zum Abschluss bedankte sich der neue Vorsitzende bei allen für die bisher geleistete Arbeit und schwor die Versammlung auf die vor ihr liegenden Aufgaben ein,

 

Jetzt! Mitglied werden

WebsoziInfo-News

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

Ein Service von websozis.info

WetterauerSPD

HessenSPD

SPD.de

Bankverbindung

Volksbank Butzbach
IBAN: DE39 5186 1403 0004 0086 34
BIC: GENODE51BUT