Neuer SPD-Service in Münzenberg: Der Springende Punkt.

Veröffentlicht am 20.06.2017 in Presse
 

Mit dem „Springenden Punkt“ wollen wir regelmäßig und unabhängig über aktuelle Themen im Stadtgebiet und in der Stadtpolitik informieren. Wir wollen bestimmte Funktionen vorstellen und die Personen, die sie ausüben.

Wir starten in dieser Ausgabe mit der Funktion des Schiedsamtes. Wir wollen versuchen, das Zusammenspiel der verschiedenen Organe zu veranschaulichen und Ihr Interesse für die politischen Vorgänge in unserer Stadt zu wecken. Dazu beleuchten wir in dieser Ausgabe die Entwicklung der Villa Rustica im Baugebiet Brückfeld in Gambach.

Auslöser dafür ist der – häufig zu Recht – vorgebrachte Vorwurf an alle Parteien und Wählergruppierungen, immer erst kurz vor den Wahlen über die geleistete Arbeit in der abgelaufen Wahlperiode zu berichten und um Wählerstimmen zu werben. Diesem Vorwurf wollen wir uns nicht länger aussetzen und haben uns zum Ziel gesetzt, zwei- bis dreimal pro Jahr unabhängig und neutral über das aktuelle Geschehen in der Stadt zu berichten.

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen auf, wenn Sie Themen haben, mit denen wir uns auseinander setzen sollen, oder Fragen, die aus Ihrer Sicht beantwortet werden sollten. Auch über Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder evtl. sogar Lob über den „Springenden Punkt“ freuen wir uns.
Wir wünschen Ihnen nun eine hoffentlich abwechslungsreiche Lektüre der ersten Ausgabe des „Springenden
Punktes“.

 

Jetzt! Mitglied werden

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Ein Service von websozis.info

WetterauerSPD

HessenSPD

SPD.de

Bankverbindung

Volksbank Butzbach
IBAN: DE39 5186 1403 0004 0086 34
BIC: GENODE51BUT