EIN LICHT IM FENSTER – SPD-Gedenkgang 2019

Veröffentlicht am 08.11.2019 in Presse
 

Sich erinnern heißt auch: Sich wappnen vor der Wiederholung vergangener Fehler! Und genau das wollen bestimmte politische Strömungen heutzutage nicht mehr und fordern stattdessen eine "radikale Umkehr" der etablierten Erinnerungskultur an die Pogromnacht 1938 und ihren Folgen. Man spricht bei wichtigen Denkmalen mittlerweile von „Schandmalen“ und anderen Herabsetzungen und Despektierlichkeiten. Wohin es führt, wenn politisch Verblendete und Radikale freie Hand haben, konnte die entsetzte Bevölkerung jüngst in Halle erleben – dies ist nur ein weiteres trauriges und mahnendes Beispiel von vielen. Aus diesem aktuellen Anlass und auch in Wahrung genau jener bei den Rechten so verhassten Erinnerungskultur an die Pogromnacht wird der SPD-Ortsverein Münzenberg am Sonntag, dem 10.11.2019, ab 18:30 Uhr auf dem Marktplatz in Münzenberg einen kleinen und stillen Gedenkgang durch Gassen der Münzenberger Altstadt durchführen. Der Weg führt vom Marktplatz über den Steinweg, die Badgasse, Tränkgasse und Eichergasse zur Alten Synagoge, wo als Abschluss ein Statement der Münzenberger Sozialdemokraten gehalten wird. Gerade das Erstarken von rechtslastigen und rechtsextremen Ansichten im politischen und gesellschaftlichen Alltag verleiht dieser Veranstaltung großes und aktuelles Gewicht. „Ein Licht im Fenster“ ist ein stilles, aber sichtbares Zeichen von Menschen in Münzenberg gegen Hass, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus! Alle Menschen sind eingeladen, sich gemensam auf den Weg durch die Münzenberger Altstadt zu machen und sich an den vielen Lichter in den Fenstern zu erfreuen in der Gewissheit, dass Hass, Rassismus und Ausgrenzung in Münzenberg keinen Platz haben!

 

Jetzt! Mitglied werden

WebsoziInfo-News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info

WetterauerSPD

HessenSPD

SPD.de

Bankverbindung

Volksbank Butzbach
IBAN: DE39 5186 1403 0004 0086 34
BIC: GENODE51BUT