SPD-Bürgermeisterkandidat Harry Prockl besucht Bäckerei Müll in Münzenberg

Veröffentlicht am 08.02.2017 in Presse
 

(HV). Kürzlich war der Stadtteil Münzenberg der Burgenstadt das Ziel des SPD-Bürgermeisterkandidaten Harry Prockl. Die erste Station bildete der Bäckereibetrieb der Familie Andreas Müll, der in dritter Generation das ehrwürdige Handwerk fortführt. Auch in Gambach, Eberstadt, Wohnbach und Berstadt sind die nachgefragten Backwaren zu haben.

Rund 15 Mitarbeiter zählt das Unternehmen, das auch ausbildet und damit einen wichtigen Beitrag für den Fortbestand des Handwerks in unserer Region leistet. Dass dies allerdings nicht ganz so einfach ist, darin waren sich der Unternehmer und der Kommunalpolitiker einig, fehlt es doch immer wieder an geeigneten Fachkräften. Erfreut nahm der SPD-Kandidat zur Kenntnis, dass Firmenchef Andreas Müll, der bei einer Führung durch den Betrieb den Produktionsgang der täglich frischen Brötchen erläuterte, dass auch Auszubildende ohne das oft geforderte Abitur bei ihm beginnen könnten. Darin sieht Harry Prockl, der aus dem Arbeitsvermittlungssektor stammt, eine grundlegende Voraussetzung für eine ausgewogene Wirtschaftspolitik: "Nicht alle Berufsstarter können mit Abitur aufwarten, es muss auch gute Handwerker geben", war das gemeinsame Statement des heimischen Unternehmers und des Bürgermeisterkandidaten.

 

Jetzt! Mitglied werden

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Ein Service von websozis.info

WetterauerSPD

HessenSPD

SPD.de

Bankverbindung

Volksbank Butzbach
IBAN: DE39 5186 1403 0004 0086 34
BIC: GENODE51BUT