Vorstand der Münzenberger SPD bestätigt

Jüngst hatten die Münzenberger Sozialdemokraten zu ihrer Jahreshauptversammlung ins Bürgerhaus Gambach geladen. Die Vorsitzende Gabi Sickel konnte etliche Mitglieder begrüßen, darunter besonders die SPD-Kandidatin für den Wahlbezirk Wetterau I, Natalie Pawlik. Positiv beeindruckt vom zuvor stattgefundenen Rundgang stellte sich die die junge Bad Nauheimerin vor und gab ihre politischen Ziele bekannt. Besonderes Augenmerk möchte die 28-Jährige legen auf Überwindung von Ungleichheit, auf Respekt und Teilhabe, auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit, auf die Gestaltung des digitalen Wandels und auf die Sicherung des Friedens in der Welt. Besonders liegen ihr dabei die Entwicklungs- und Bildungschancen der jungen Menschen und der Erhalt einer regionalen und ökologisch ausgerichteten Landwirtschaft am Herzen. Natalie Pawlik hatte sich zuvor in Begleitung des SPD-Ortsvereins Münzenberg im größten Stadtteil der Burgenstadt umgesehen und Themenpunkte wie Innenverdichtung, Geschäftsaufgaben, Integration und Migration, Verkehrsbelastung sowie die soziale Infrastruktur für Kinder, Jugendliche und Senioren aufge- sucht. Intensive Diskussionen um Erhalt und Weiterentwicklung einer dörflichen Gemeinschaft mit notwendiger Infrastruktur füllten den interessanten Rundgang, bei dem sie immer wieder mit Gambacher Menschen ins Gespräch kam.

Einen Info-Besuch...

...stattete kürzlich die SPD-Bundestagskandidatin Natalie Pawlik den Münzenberger Genossen ab, um sich über neuste kommunalpolitische Initiativen und Entwicklungen zu informieren. Nicht ohne Grund wurde das kürzlich gegründete Kulturcafé „Nebenan“ in der Gambacher Obergasse gewählt. Mit von der Partie waren neben der SPD-Vorsitzenden Gabi Sickel auch Stadtverordnetenvorsteher Manfred Tschertner und SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Hüttl sowie weitere Vorstandsmitglieder der Münzenberger Genossen. Silke Appel, Waltraud Brüggemann und Andrea Groß vom Vorstand des Gambacher Kulturcafés erläuterten Ziele und Initiativen des jüngsten Münzenberger Vereins sowie über den Bauzustand des Vereinsdomizils.

In IKEK-Klausur ...

... gingen jüngst Mandatsträgerinnen und Mandatsträger der SPD Münzenberg. In der Hofreite des Fraktionschefs Peter Hüttl befassten sich Mitglieder der Fraktion, des Magistrats, der Ortsbeiräte und natürlich des Parteivorstands Corona konform mit dem sehr umfangreichen „Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes“ (IKEK). Wohl wissend, dass in Kürze der Startbeschluss in der „Waldsitzung“ Ende Juni erfolgen muss, entwickelten die engagierten Sozialdemokraten etliche weitere Ideen und Vorstellungen zur künftigen Entwicklung aller Stadtteile der Burgenstadt. Nun gilt es, nach dem offiziellen Beginn des „IKEK“ in Münzenberg mit der Einwohnerschaft in intensiven Kontakt zu treten, um die entwickelten Ideen nachzuschärfen oder gar ganz neue aufzugreifen, um dadurch das „IKEK“ zu einem lebendigen Prozess werden zu lassen.

WetterauerSPD

HessenSPD

Jetzt! Mitglied werden