Die Arbeit der SPD Münzenberg...

...in der neuen Legislatur hat begonnen: Mit Peter Hüttl und Andrea Trivilino als Fraktionsspitze werden sich Rudi Haas, Klaus Hoerschelmann, Matthias Müller, Norbert Schwab, Gabi Sickel und Manfred Tschertner, der auch Stadtverordnetenvorsteher ist, um die anstehenden Themen der Münzenberger Kommunalpolitik kümmern. Angelehnt an das beschlossene Parteiprogramm, das die Lebensbereiche Familie, Umwelt, Infrastruktur, Mobilität und Freizeit zukunftsweisend beleuchtet, stehen Beratungen und Entscheidungen des sog. „IKEK“ (Integriertes kommunales Entwicklungskonzept) an. Hier wird sich die SPD Münzenberg auch mit ihren Stadträten Carsten Bolz, Wolfgang Fitzthum und Hagen Vetter zielführend einbringen. Die Stadt Münzenberg hat durch die Aufnahme in dieses Konzept eine wunderbare Chance, die inneren Dorfbereiche ihrer vier Stadtteile für die nächsten Jahrzehnte weiterzuentwickeln. Dabei richtet sich das Förderkonzept vornehmlich an Privateigentümer und öffentliche Bereiche in den alten Ortskernen. Schaffung von Wohnraum durch Umwandlung von Leerständen sowie Neuordnung von Verkehrsräumen und Freizeit- und Erholungsbereichen sind wesentlicher Inhalt dieses hessischen Förderprogramms. Hier gilt es Chancen zu ergreifen und Ideen zu entwickeln – das Portfolio der SPD Münzenberg ist dafür gemacht worden!

 

„Schlachtfest to go“ der SPD Münzenberg

War noch im letzten Jahr ein Schlachtfest „kurz vor Corona“ im traditionellen Stil als Großversammlung möglich, so musste am vergangenen Sonntag eine „Corona-konforme“ Lösung gefunden werden. Kurzerhand entschloss sich die SPD Münzenberg, ein „Schlachtfest to go“ anzubieten. In ihren Reihen hatte sich Klaus Winkelmann, seines Zeichens Koch, mit seiner Familie und seinem Geschäftspartner Gabriel Doll (WIDO-Partyservice) bereit erklärt, die Leckereien herzustellen und anzubieten. Knapp 80 Portionen mit Wellfleisch, Blut- und Leberwurst, Sauerkraut und Meerrettich gingen zusammen mit frischem Brot und einem 5-Euro-Gutschein über die Theke in der Kirchgasse 12 in Gambach. Unter den zahlreichen Abholern, ausgestattet mit allerlei Behältnissen und Henkelmännern, war auch die Erste Kreisbeigeordnete des Wetteraukreises, Stephanie Becker-Bösch, die es sich nicht nehmen ließ, den „Münzenberger Kollegen“ einen Besuch abzustatten und wurde von der SPD-Vorsitzenden und Gambacher Ortsvorsteherin Gabi Sickel herz- lich begrüßt. Die Portionen waren reichlich und schmackhaft, und zusammen mit dem Gutschein für einen ortsansässigen Gambacher Gewerbebetrieb eine neue und ungewohnte Variante der traditionellen SPD-Veranstaltung, die in der Stadt Münzenberg und darüber hinaus bestens bekannt ist. Allerdings ist unter den gegebenen Umständen eine rege politische Diskussion nicht in gewohntem Maße möglich, was den Sozialdemokraten ein wenig weh tut: Gerade vor einer Wahl ist der Austausch von Ideen, Überzeugungen und Argumenten das „Salz in der Suppe“. Aber es waren dem Vernehmen nach viele Gambacher und auch weitere Auswärtige mit Töpfen, Tellern und Schalen in der Kirchgasse gesehen worden, so dass dennoch ein bisschen „politischer Talk“ zu Stande kam..!

„Schlachtfest to go...“

 ...bietet die SPD Münzenberg vor dem aktuellen Hintergrund an: Am Sonntag, dem 28. Feb- ruar 2021, können diverse Leckereien wie gewohnt ab 12 Uhr in der Kirchgasse 12 abgeholt wer- den. Ein Schlachtfest-Teller besteht aus Blut- und Leberwurst, Wellfleisch, Meerrettich und Brot. Angebot kosten 9,50 Euro pro Person. Dazu gibt es allerdings noch ein Gutschein bei einem orts- ansässigen Unternehmen in Höhe von 5 Euro! Wer nicht mobil ist und dennoch schlemmen möchte, bekommt den Teller auch gebracht!

Anmeldungen mit Angabe, ob geholt wird oder gebracht werden soll, bitte bis 21.02.2021 an

- Manfred Tschertner
- Karl-Heinz Schneider
- Michael Brückel

Die SPD Münzenberg freut sich auf viele Schlemmerinnen und Schlemmer!

Am Küchentisch zu verstehen…

…sollte Politik grundsätzlich sein – ungeachtet, ob „groß“ oder „klein“. Die politischen Ziele und Aktivitäten der demokratischen Parteien auf Bundes-, Landes-, Kreis- und kommunaler Ebene müssen die Menschen in ihrem alltäglichen Umfeld nicht nur erreichen, sondern auch ansprechen. Die SPD Münzenberg hat sich daher viel Mühe gegeben, um ein ansprechendes und zukunftsgewandtes Wahlprogramm für die anstehende Kommunalwahl am 14. März 2021 aufzustellen. Vor dem Hintergrund der Kontaktbeschränkungen in Corona-Zeiten wird es einen anderen Wahlkampf geben als gewohnt. Die SPD Münzenberg hat dazu schon vor geraumer Zeit den mittlerweile bekannten „Springenden Punkt“ aufgelegt, der nunmehr in 10. Auflage die Menschen in der Burgenstadt fach- und sachgerecht informieren wird.

WetterauerSPD

HessenSPD

Jetzt! Mitglied werden